Erdbaumaschinen Grundausbildung AZAV gefördert

Laut LSV GBG 5 der BG der BGR 500 Kap. 2.12 (alt VBG 40 & BGR 262)

 

Theorie:

» innerbetriebliche Verantwortung und Haftung des Baumaschinenführers

» technischer Aufbau, physikalische Grundlagen, Hydraulik

» Standsicherheit

» Betriebssicherheitsprüfung (Abfahrtskontrolle)

» Fahren im öffentlichen Verkehrsbereich

» Schulungsunterlagen für die Teilnehmer

 

Praxis:

Die praktische Ausbildung findet auf unserem Trainingsgelände statt.

Beim Ausheben von Gräben, Anlegen von Böschungen, beim Füllen und Entleeren der Ladeschaufel wird neben dem effizienten Arbeitszyklus vor allem die sichere Arbeitsweise trainiert.Der Umgang und Einsatz der Klappschaufel oder auch des Greifers bedarf aus unserer Erfahrung heraus, selbst bei Personen mit Grundkenntnissen, einiger Übungszeit und vor allem guter Ausbilder und Trainer.

 

Vorrausetzungen:

 

Nach der TRBS 2111 Teil 4 darf der Unternehmer nur Personen mit dem

selbstständigen Führen von Baumaschinen beauftragen, die

- mind. 18 Jahre alt sind,

- für diese Tätigkeit körperlich und geistig geeignet sind (evtl. G 25 Untersuchung),

- die im Führen des Baggers, Laders usw. unterwiesen sind,

- die schriftlich beauftragt wurden (Fahrauftrag gem. Stufe III),

- sowie Ihre Befähigung nachgewiesen haben (Schulung),

 

 

Die Bagger/ Radladerausbildung umfasst eine theoretische und praktische Prüfung. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie einen Fahrausweis für Erdbaumaschinen.

 

Schulungsangebot umfasst die Erstausbildung von Baggerfahrern / Radlader, Kompaktlader Laderfahrern (i.d.R. 2-3 oder 5 Tage).

 

Weitere Ausbildungen auf Anfrage.